Alster-Terrain bietet Wohnraum in dem begehrten Stadteil Hamburg Rotherbaum

Rotherbaum punktet durch gute Lage, Kultur und interessante Unternehmen

Das Immobilienkonzept von Alster-Terrain, exklusive Altbauten zu erwerben und diese im Rahmen einer langfristigen und nachhaltigen Bewirtschaftung für die weitere Vermietung  entsprechend der Nutzung zu sanieren und gegebenenfalls umzugestalten, erstreckt sich konsequenterweise auch auf den weiteren, an die Außenalster angrenzenden Stadtteil Hamburgs, dem Rothenbaum. Rotherbaum ist umgeben von der Außenalster und dem Stadtteil St. Georg im Osten, Harvestehude im Norden (Grenze ist die Hallerstraße), den Stadtteilen Eimsbüttel im Nordwesten (Grenze ist die Straße Beim Schlump) und Sternschanze im Südwesten. Im Süden liegenSt. Pauli, im Südosten die Neustadt, nahe dem Bahnhof Hamburg-Dammtor. Hier bildet die Bahnstrecke der Hamburg-Altonaer Verbindungsbahn, die über die Lombardsbrücke führt, die Grenze. Oft bezeichnet Rotherbaum auch ein größeres Quartier um die Rothenbaumchaussee. (Wikipedia)

Sternschanze aus varendorf(62)Altona Hamburg Harburg.png
Sternschanze aus varendorf(62)Altona Hamburg Harburg“ von Gustav Adolf von Varendorf – Gustav Adolf von Varendorf. Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons.

 

Neben der privilegierten Lage des Stadtteils Rotherbaum, von der Außenalster umgeben zu sein und gleichzeitig die Innenstadt fußläufig erreichen zu können, tragen das Stadtbild, das kulturelle Angebot sowie die Ansässigkeit namhafter Unternehmen zu der hohen Attraktivität dieses Stadtteils bei.

Alster-Terrain Liegenschaft Dillstraße 16 im Hamburger Stadteil Rotherbaum
Alster-Terrain Liegenschaft Dillstraße im Hamburger Stadteil Rotherbaum

Mitte des 19. Jahrhunderts entstand im Zuge weiteren Wohnraumbedarfs der Stadtteil Rotherbaum. Bereits in der Planungsphase kristallisierte sich heraus, dass es sich hierbei um einen Stadtteil mit gehobenen Wohnansprüchen handelt. Geplant wurden Straßen und Plätze, die erlebnisreiche Straßenräume bildeten und zugleich das Wohnnbedürfnis nach lebhaften, aber auch nach ruhigen Straßen entsprechend berücksichtigen. Erbaut wurden gründerzeitliche Villen in Form von zweigeschossigen Reihenvillen und Etagenhäusern mit den verschieden Architekturauffassungen und Formen dieser Epoche. So sind eindrucksvolle Häuser romantisch-historisierender, klassizistischer sowie jugendstil-geprägter Architektur entstanden, die dem Repräsentationsbedürfnis des gehobenen Bürgertums entsprachen. Dieser Esprit ist glücklicherweise bis heute erhalten geblieben und erklärt u.a. die hohe Beliebtheit von Rotherbaum als exklusive Wohngegend.

Alster-Terrain Liegenschaft Laufgraben 27 im Hamburger Stadteil Rotherbaum
Alster-Terrain Liegenschaft Laufgraben im Hamburger Stadteil Rotherbaum

Die kulturellen Angebote wie das ältestes Programmkino Deutschlands, das Abaton am Allende-Platz, die Hamburger Kammerspiele, ein traditionsreiches, inzwischen privates Theater in Rotherbaum, zahlreiche Museen, wie beispielsweise das Museum für Völkerkunde Hamburg, das Geologisch-Paläontologische Museum, die Hochschule für Musik und Theater in Hamburg und last but not least die diversen Parks wie der Von- Melle-Park und der Sternschanzenpark führen neben der Alster zu der hohen Wohnqualität in Rotherbaum. Und schließlich forcieren die in Rotherbaum ansässigen, namhaften Unternehmen wie die Signal Iduna, die HanseMerkur Versicherungsgruppe, British American Tobacco, die Universität sowie Medienunternehmen wie der Fernsehsender Hamburg1, die Deutsche Presse-Agentur und das NDR-Funkhaus die Beliebtheit dieser Wohngegend.

Alster-Terrain bietet attraktive Immobilien in Rotherbaum an

Ähnlich wie in Winterhude und Harvestehude gelang es Herrn Michael Blachy auch in dem bevorzugten Stadtteil Rotherbaum außergewöhnlich attraktive Immobilien für Alster-Terrain zu erwerben, um diese, nach entsprechender Renovierung, interessierten Mietern anbieten zu können. Im “Kern” dieses Gebietes zählen gleich vier Häuser zu dem Portfolio von Alster-Terrain. Diese vier Häuser liegen in der Rappstraße und werden seit den 90er Jahren von Alster-Terrain verwaltet. Hierbei handelt es sich um ein Ensemble von Jugendstil-Mehrfamilienhäusern. Jeweils zwei Häuser bilden ein Ensemble und wurden bei den letzten Renovierungsarbeiten 1999 nach einem besonderen künstlerischen Farbkonzept mehrfarbig gestaltet. Wie für Alster-Terrain Immobilien typisch zeichnen sich diese Wohnungen auch überwiegend durch jugendstiltypische Stilelemente wie Pitchpine-Dielenfußböden, hohe Stuckdecken, Kassettentüren und Hamburger Fenster mit profilierten Zargen und Füllungen aus. Darüber hinaus weisen die meisten Wohnungen Hamburger Fußleisten auf.

Alster-Terrain Liegenschaft Rappstr-14-16 im Hamburger Stadteil Rotherbaum
Alster-Terrain Liegenschaft Rappstraße im Hamburger Stadteil Rotherbaum

Zum Süden hin wurde die Mehrzahl der Wohnungen Anfang der 2000er Jahre mit über 7 m² großen Balkonen ausgestattet.

Gegenüber den vier Häusern in der Rappstraße befindet sich das Haus in der Dillstraße, das seit 2005 ebenfalls zu den langjährig gehaltenen Vermietungsobjekten von Michael Blachy zählt. Diese Immobilie ist ein Gründerzeit-Bau mit allen altbautypischen Ausstattungsdetails. Ursprünglich handelte es sich um sogenannte Zweispänner, bei denen pro Stockwerk zwei Großwohnungen von ca. 160 m² vorhanden waren. In den 1930er und 1960er Jahren wurden diese Großwohnungen bis auf die gewerblich genutzten Erdgeschoßwohnungen aufgeteilt in kleinere Wohnungen. So gibt es nun großzügige Drei-Zimmer-Wohnungen mit über 100 m² bis hin zu 1-Zimmer-Appartements von 15 m². Letztere sind besonders bei Studenten wegen der nahegelegenen Universität Hamburg beliebt.

Alster-Terrain Liegenschaft Rappstr-18-20 im Hamburger Stadteil Rotherbaum
Alster-Terrain Liegenschaft Rappstraße im Hamburger Stadteil Rotherbaum

Bereits seit den frühen 70er Jahren ist Alster-Terrain Eigentümerin einer Immobilie im Laufgraben, ebenfalls ein Gebäude aus der Gründerzeit. Diese verfügt über einen bekannten und renommierten Kindergarten im Erdgeschoß und Tiefparterre des Hauses. Die anderen großzügigen mehr als 100 m² 4- und 5-Zimmer-Wohnungen werden überwiegend von studentischen Wohngemeinschaften genutzt, die die ruhige Lage und die kurze Entfernung zur Universität sowie dem nahegelegenen Schanzenviertel schätzen. Das Gebäude wurde nachträglich mit großen, nach Süden ausgerichteten Balkonen versehen, die einen Blick auf den im Schanzenpark befindlichen ehemaligen Wasserturm bieten, der nunmehr als Hotel der Mövenpick-Gruppe genutzt wird.

Wer in Hamburgs beliebter Wohngegend rund um die Alster, von Winterhude über Harvestehude bis zu Rotherbaum, eine exklusive, stilvolle Altbauwohnung sucht, hat gute Chancen, in dem umfangreichen Immobilienangebot von Alster-Terrain fündig zu werden.

Advertisements